Neben 23 generischen Domains existieren knapp 200 Länderdomains. Seit dem Jahr 2013 stehen zudem die neuen Toplevel-Domains zur Auswahl. Aufgrund des schnellen Wachstums des Internets erhält die Erweiterung der Endungen einen hohen Stellenwert. Auf diese Weise spezialisieren sich die Kunden bei der Suche nach einer Website und achten auf die Zielgruppengenauigkeit. Letzteres erhielt für Unternehmen und gemeinnützige Organisationen einen hohen Stellenwert. Kurz nach der Bekanntgabe der Internet Corporation for Assigned Names and Numbers, kurz ICANN, eine Lockerung der Namensvergabe zu vollziehen, trafen erste Bewerbungen ein.

Neben kreativen Beispielen wie .love und .pizza, kamen kuriose Vorschläge wie .guru und .sucks. Letzteres bedeutet im Deutschen „etwas nervt“. Bei den neuen Domains kommt es jedoch an, die Diffamierung von Firmen und Einzelpersonen zu vermeiden. Um Hetzkampagnen gegen Unternehmen und Prominente zu unterbinden, erwarben mehrere Stars bereits die Rechte an Domains mit den Endungen .sucks oder .porn.

Günstig eine Domain registrieren – wie geht das?

Die neuen Endungen sorgen für mehr Übersichtlichkeit im World Wide Web und schaffen nicht selten Aufmerksamkeit. Beispielsweise erwarb die Firma Ferrero die Domain .kinder, um ihre Produkte zu bewerben. Privatpersonen steht es ebenfalls frei, günstig eine Domain zu registrieren. Zunächst denken sie sich zu dem Zweck eine pfiffige Variante aus. Betreiben Sie beispielsweise einen Blog, in dem Sie über Ihre favorisierten Bücher schreiben, lautet die Domain My-favorite.books.

Um Menschen in einer speziellen Region anzusprechen, eignen sich die regionalen Endungen wie .bayern oder .hannover. Für die Registrierung suchen Sie einen geeigneten Anbieter aus und füllen das entsprechende Formular aus. Nach dem Zahlungsvorgang nutzen Sie die Domain ohne Schwierigkeiten.

Witzige und nützliche Domain-Ideen

Die neuen Toplevel-Domains eignen sich für Autoren, kreative Köpfe und Händler. Um beispielsweise seine literarischen Werke feilzubieten, wählen Sie die Domain books-are.sexy oder my-new.books. Bieten Sie Stadtführungen oder günstige Übernachtungs-Möglichkeiten in einer kleineren Stadt an, bildet ihr Name bereits die Domain-Endung. Als Beispiel wählen Sie die Variante touren-durch.wittenberg. Alternativ sprechen Sie die Bevölkerung eines Bundeslandes an. Um Ihr Restaurant zu vermarkten, entscheiden Sie sich vielleicht für die Domain gutes-Essen-in.hessen.

Kommentieren Sie den Artikel